Was ist eigentlich Vintage?

adidas country sneakers

Seit einigen Jahren kursiert der Begriff Vintage durch alle möglichen Bereiche, natürlich zuerst in der Mode, später dann bei den ersten Konsumartikeln und schliesslich auch im allgemeinen Sprachgebrauch. Beispiele gefällig?

Das neue iPhone hat Vintage Foto-Apps. Die topmodische Tapete aus dem Designer-Möbelhaus ist im 60er Vintage-Stil. Und die Armaturen im neuen Auto sind so schön Vintage. Auch das gerade neu eröffnete Cafe im Szeneviertel ist ganz auf Vintage gemacht…

So inflationell wie Vintage überall gebraucht wird, ist es eben mehr als nur Retro, Old-School oder Second-Hand. Das Label Vintage wird wie eine Mischung aus allem verwendet. Immer ein wenig vertraut, immer ein wenig gebraucht aussehend und immer wie ein Stück von dem coolen Onkel, den man nie hatte. Aber ist das auch wirklich Vintage und was ist dann Retro? Und ist Vintage original oder eine Kopie? Google kennt bei der Suche nach Vintage 868.000.000 Fundstellen! Wikipedia erklärt dazu: Unter Vintage versteht man in der Mode entweder ein Kleidungsstück aus einer älteren Kollektion eines Designers oder eine auf „gebraucht“ gestylte Mode (Used-Look, künstliche Löcher, zerrissene Stellen, ausgewaschene Farben). Der Ursprung aber geht auf die Weinlese zurück. und beschrieb einen Jahrgang. In der Folge wurden auch andere exclusive Genußmittel mit dem Label Vintage versehen und damit in den Rang von Edel, Selten und Rar gehoben. Davon war es nur noch ein kurzer Weg um aus einer Seltenheit bzw. einem nicht mehr neu- aber hochwertigen Original einen profitablen Marketing-Ausdruck zu machen.

adidas country sneakers

Ab diesem Zeitpunkt, also als zB. Jeans oder Schuhe frisch aus der Herstellung unter Vintage auf dem Markt kamen, war der eigentlich Ursprung verwässert. So verlaufen teilweise (Ausnahmen gibt es glücklicherweise) die Begriffe Retro, Old-School-Style und Vintage zu einem Mix von auf alt getrimmten Dingen. Geht es den einen darum, eine vergangene Zeit wieder zu beleben, unterstreichen andere die persönliche Individualität. Vintage wird dabei immer wieder neu entdeckt. Waren es Anfang des neuen Jahrtausend noch überwiegend die 60er Jahre, die in Mode, Musik und Design wieder neu belebt wurden, sind es heute eher die 70er Jahre und in Anfängen die 80er. Damit Vintage-Sachen wieder modern werden, muß anscheinend erst etwas Gras über den einmal alltäglichen Gebrauch gewachsen sein. Einzige Ausnahme sind die 50er Jahre und ihr Stil. Autos, Accesoires, Musik sind wie konserviert und haben seit Jahrzehnten eine nachwachsende Fan-Gemeinde.

Oldsmobile Car aus den 50er Jahren

Schaut man aber in die USA oder Japan steht dort Vintage für den wahren Ursprung. Vintage ist wie die große Schwester von Used und Second-Hand – also Dingen mit Geschichte und Patina. Und auch bei uns findet man Dinge, die dem eigentlichen Wert von Vintage entsprechen. Jeder Trödel- und Oldtimermarkt kann eine Fundgrube sein.

Rebuild Dellorto UA 18 Vergaser - Carburator

Im Customizing ist ein Vintage Part deshalb auch immer ein Teil, das nicht nach genormter Massenproduktion aussieht. Dieses Teil soll Gebrauch und Erfahrung transportieren und auch immer eine Geschichte erzählen. Der Vergaser, der einst heiß begehrt war und irgendwann, aus welchen Gründen auch immer, in der Versenkung verschwand. Die Lampe, die an einem Fahrrad vor 50 Jahren müde glimmte  und heute als Hülle für einen Scheinwerfer dient. Die Beispiele sind vielfältig und deshalb ist Vintage mehr als nur ein Modetrend solange Menschen Wert auf das Wahre legen.

Schreibe einen Kommentar